HYDRA BOMB Tuchmaske von GARNIER

ANZEIGE 

 

Für's Teilen auf Facebook gab es vom Garnier-Team als Dankeschön die neue Hydra Bomb Tuchmaske (seit Juli 2016 im Handel) zum Testen. Coole Aktion finde ich!

 

Das Ganze war limitiert auf 8.888 Stück - wer von Euch hat denn auch eine ergattert?

 

Erhalten habe ich sie schon vor etwas über einer Woche, kam aber erst heute Nacht dazu, sie auszuprobieren. Ist übrigens meine 1. Tuchmaske überhaupt ;-)

 

 

Ingredients:

Aqua, Propylene Glycol, Glycerin, Alcohol, p-Anisic Acid, Dipotassium Glycyrrhizate, Glyceryl Acrylate/Acrylic Acid Copolymer, Hamamelis Virginiana Leaf Water / witch Hazel Leaf Water, Hydroxyethylcellulose, Limonene, Mannose, Methylparaben, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Phenoxyethanol, Potassium Hydroxide, Potassium Sorbate, Propylparaben, Punica Granatum Fruit Extract, PVM/MA Copolymer, Sodium Benzoate, Sodium Hyaluronate, Sorbic Acid, Sorbitol, Xanthan Gum, Parfum.

Anwendung:

Die Tuchmaske aus der (übrigens ca. 16x16 cm großen) Verpackung entnehmen (Foto 1). Vorsicht, das ist eine sehr feuchte Angelegenheit.

Die Maske so auf dem Gesicht aufbringen, daß die blaue Schutzfolie nach außen zeigt. Diese dann entfernen (Foto 2).

Die Maske an die Gesichtskonturen anpassen (was bei mir im oberen Gesichtsbereich definitiv besser klappte als im unteren) und 15 Minuten einwirken lassen. 

Fühlt sich angenehm kühl, erfrischend an. Und riecht auch gut.

 

Ihr habt jetzt aber nicht wirklich erwartet, daß ich ein Foto von mir mit Maske einstelle? Nach dem Sichten habe ich sämtliche Beweisfotos schnellstens gelöscht :p  


Kommentar schreiben

Kommentare: 0