Color Expert

ANZEIGE 

 

Zusammen mit 9.999 anderen trnd-Partnerinnen aus Deutschand und 1.000 trnd-Partnerinnen aus Österreich darf ich eine der acht zur Auswahl stehenden Nuancen aus dem neuen -seit Februar 2017 im Handel erhältlichen- Schwarzkopf Color Expert Sortiment ausprobieren.

In meinem Startpaket, das mir am Mittwoch der Postbote brachte, waren enthalten  

 

Projektfahrplan und Marktforschungsunterlagen,

 

für mich zum Ausprobieren:

  • 2x Packungen Schwarzkopf Color Expert mit Omegaplex im selben Farbton
  • 1x Color Expert Farb-Versiegelungs-Spülung (250 ml)

und zum Weitergeben im Freundes- und Bekanntenkreis:

  • 1x Color Expert Farb-Versiegelungs-Spülung (250 ml)
  • 8x Farbkarten, auf denen man den Unterschied des Haares mit und ohne Color Expert fühlen kann

Omegaplex?

Losgelegt mit dem Produkttest habe ich erst am Montag. Ich wollte mich unbedingt ganz darauf konzentrieren und nicht von irgendwas abgelenkt sein. Ich muß ja gestehen, ich hatte schon nen bißchen Schiß in der Bux ;-)

Meine Haare getönt habe ich früher auch schon ein paar mal, aber mein einziges Färbeerlebnis ist nicht ganz so ausgegangen wie erwartet... Mit 15 hat mir eine Freundin blonde Strähnchen gemacht. Nach der Einwirkzeit mußte Nicole aber weg - kein Problem, ich brauchte ja praktisch "nur noch" die Alufolie entfernen. Es dauerte dann aber leider eine Ewigkeit, bis ich alles herausgefriemelt hatte - ich konnte richtig dabei beobachten, wie aus dem Blond ein eher orange wurde :-(

Intensiv-Pflege Color Creme 6.88 Intensives Rot

UVP 5,99 €

 

Bei der Wahl der Nuance habe ich zwischen "Kupfer-Dunkelblond" und "Intensives Rot" geschwankt. Beides sehr schöne Töne. 

Aber welche steht mir besser?

Der Inhalt

Gebrauchsanweisung, Handschuhe, 1,8 ml Anti-Haarbruch Serum, Anwendungsflasche mit 60 ml Entwickleremulsion, 60 ml Color-Creme, 22,5 ml Pflege-Schutz, 22,5 ml Pflege-Auffrischer  

 

 

 

Nun ging's also los:

 

Anti-Haarbruch Serum, Color-Creme und Entwickleremulsion gemischt...

 

 

...die Anwendungsflasche wieder zugeschraubt und kräftig geschüttelt - 

nun konnte die Anwendung beginnen.

 

(Fotografieren war dabei allerdings nicht möglich).

Ich bin leider stark kurzsichtig, daher konnte ich beim Selberfärben nicht einfach mal die Brille absetzen. Auch wenn das hier nur meine Ersatzbrille ist, mußte eine Lösung her, damit sich die Brillenbügel nicht verfärben.

 

Kennt Ihr das Problem? Wie löst Ihr das?

 

Meine Lösung ist ja nun zugegebenermaßen nicht die Professionellste ;-)

 

Mein Fazit

Das Mischen war sehr einfach

 - Beim Auftragen der Color Creme war ich extrem unsicher, ob ich bei meinem dicken Haar    auch alle Stellen erwischt habe. Ich hab mich ganz schön verflucht, daß ich das alleine        durchgezogen habe. 

   -> Merke: Nächstes Mal wieder mit zweiter Person!

   Zudem hat das Ganze ca. 10 Minuten gedauert, so daß ich nicht wußte, ob die 30 Min.        Einwirkzeit danach erst beginnen sollten (hieße ja, bis zu 40 Min. Einwirkzeit bei einigen      Stellen)

 + Es traten keine allergischen Reaktionen auf

 - Den Geruch der Color-Creme empfand ich nicht angenehm

 - Es dauerte extrem lange, bis beim Ausspülen das Wasser klar war. 

+ Den Geruch vom Pflege-Schutz empfand ich sehr angenehm und war begeistert, daß er      den ganzen Tag anhielt

+ Das Haar fühlte sich anschließend (nach dem Fönen) fluffig an

Das Ergebnis:

Und zum Vergleich (direkt vor und direkt nach dem Färben):

3 Wochen später muß dann noch der Pflege-Auffrischer in's Haar gegeben werden.

Farb-Versiegelungs-Spülung

UVP 3,99 €


Habt Ihr die Color Creme auch ausprobiert, wie findet Ihr sie?



Kommentar schreiben

Kommentare: 0