Insektenhotel XL von Relaxdays

ANZEIGE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzten Donnerstag brachte der Postbote ein großes Paket. Ein Insektenhotel, das ich über den Club der Produkttester testen darf:

Es ist von der Firma Relaxdays, von der ich auch schon die stylische WC Garnitur CURVY besitze. (Ein Produkttest aus dem letzten Jahr über shoppingtests.com)

Ich muß gestehen, mir erschien es von Vorteil,

mich nicht um Bau und Befüllung kümmern zu müssen.

Bei diesem Insektenhotel müssen lediglich 2 Holzpflöcke 

(im Lieferumfang enthalten - ebenso 6 Schrauben) befestigt werden.

Nun stand ich vor der Frage, wo stelle ich das Insektenhotel auf?

Auch wenn man es als durchaus hübschen Dekorationsgegenstand bezeichnen kann, sollten dort vor allem auch nützliche Insekten einziehen. 

Standort sonnig, trocken, windgeschützt, in der Nähe von

Nahrungsquellen usw. - gar nicht so einfach!

Ich tigerte ziemlich ratlos im Garten umher ... Entscheidung erstmal vertagt. 

Hier seht Ihr das Insektenhotel

im Detail

Im oberen Fach befinden sich Holzschnitzel.

Im Fach darunter befinden sich 11 Holzklötze (6cm Ø)

mit jeweils 5 Bohrungen ins Stirnholz á 0,8 cm Ø und 2-3 cm tief.

Darunter befinden sich drei Fächer nebeneinander.

 

Das mittlere soll eine Brutkammer für Schmetterlinge sein.

Es ist unbefüllt und mit einer 15x19cm großen Platte verschlossen, in deren Mitte sich ein Längsschlitz (1x8,5cm) befindet. 

 

In den beiden äußeren Fächern befinden sich Bambusröhren mit unterschiedlichen Lochdurchmesser (0,2-0,8 cm).

Die zwei unteren Fächer sind jeweils 12x36,5cm groß.

In ihnen befinden sich Tannenzapfen.

Über beide Fächer hinweg wurde ein verzinktes Drahtgitter 

(Maschengröße 6x6mm) getackert, welches als Vogelschutz dienen soll.

Das hört und sieht sich alles gut für Euch an? Dann muß ich Euch leider enttäuschen.

Mein Fazit

In den letzten Tagen habe ich im Internet recherchiert. Dabei ist mir klargeworden, daß Schmetterlinge und Marienkäfer hier mit Sicherheit nicht einziehen werden. Stattdessen höchstwahrscheinlich Spinnen, welche nicht gerade zu den Tieren gehören, die ich gerne beobachte. Meine erste Überlegung daraufhin war, diese Fächer auszuräumen und mit artgerechtem Material für Bienen zu füllen. Allerdings sind die Fächer allesamt nur 5 cm tief. Insofern bin ich mir nicht sicher, ob das überhaupt Sinn macht!? 

Auf jeden Fall empfehle ich Euch, Insektenhotels dieser Art nicht zu kaufen!

Wenn Ihr selber eines bauen wollt,

googelt bitte vorher nach typischen Fehlern. Ein gutes Stichwort: InsektenNICHTnisthilfe. 

Und denkt auch dran, nicht nur eine Nisthilfe anzubieten, sondern auch Nahrung: 


Eure Bibi


Kommentar schreiben

Kommentare: 0