Wennings Birkenzucker Bonbons

 

ANZEIGE 

 

Heute möchte ich Euch

einen letzte Woche erst eröffneten

Online-Shop vorstellen:

Wennings Birkenzucker-Bonbons

 

 

Vielen Dank an Diana Wennings,

die mir Naschkatze vorab eine Kostprobe der aktuell 5 Geschmacksrichtungen

zur Verfügung gestellt hat!

Die veganen, gentechnikfreien Bonbons werden in Leipzig von der Familie Wenning handgemacht hergestellt. Das verwendete Xylit ist Birkenzucker aus Finnland. Die beiden weiteren Bestandteile sind ätherisches Öl und Färbepulver in Bio-Qualität. 

Kariesprophylaxe?

Mich hat Birkenzucker als gesündere Alternative angesprochen. 40% weniger Kalorien als herkömmlicher Zucker und nicht zahnschädigend. Aber Anwendung? Das klingt mir jetzt irgendwie zu sehr nach Arznei. Ich wollte doch Naschen. Nicht direkt nach dem Essen. So zwischendurch "brauche" ich Süßigkeiten - ich Suchti ;-) Wobei bei Xylit eh zu beachten ist, daß es bei übermäßigem Verzehr abführend wirken kann.

 

Wennings Bonbons fallen ziemlich klein aus und sind eher auf die Hauptzielgruppe Kinder ausgerichtet (sobald bei ihnen keine  Verschluckungsgefahr mehr besteht). Ich bin ge-spannt, was die Mamiblogger und die Zahnärzte zu dem Produkt sagen.

 

Die Bonbons gibt es aktuell in 5 Sorten:

  • Minze
  • Orange
  • Erdbeer
  • Zitrone
  • Neutral

Der Inhalt beträgt jeweils 70g 

  • Bonbon-Dose, Preis: 3,99 €
  • Glas 5,99 €
  • Nachfüll-Tüte 3,49 €

An alle Hundebesitzer: Aus aktuellem Anlaß... 

möchte ich auf eines besonders hinweisen! Ich denke mal, daß die meisten -sofern sie nicht an Nahrungsunverträglichkeiten leiden- gar nicht durchlesen, was auf den Verpackungen von Produkten steht.

 

Auf der Verpackung von den Birkenzucker-Bonbons ist folgender Warnhinweis zu finden: 

 

Darf nicht an Tiere gefüttert werden! Die Einnahme von Birkenzucker kann für Hunde schon bei geringen Dosen (5g) tödlich sein. Als Sofortmaßnahme hilft eine Zuckerlösung. Bringen Sie Ihr Tier auf jeden Fall  in die Klinik.

 

Der aktuelle Anlaß: vor wenigen Tagen war in einem Post einer Facebook-Userin zu lesen, daß ihre Hündin Jolie an einer Xylit-bzw. Birkenzuckervergiftung verstorben ist, nachdem sie etwas von einem Geburtstagskuchen stibitzt hatte.


 Eure Bibi  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0